kalt gerührte Aprikosen-Baileys-Konfitüre

von Stefan E-Mail

"Kalt gerührt statt lang geschwizt" war heut mein Motto beim Vermarmeladen von den ersten Aprikosen.

Da es aber so heiß war, sollte der Herd kalt bleiben. Dies gelang durch diese herrliche Kombination auch eindrucksvoll und geschmacklich wieder mal ein voller Erfolg. Alles in Allem eine prima Konfitüre, wenn´s mal schnell gehen und der Herd kalt bleiben soll. So kann dann auch mal ganz spontan Besuch einfallen und man kann im Handumdrehen frische Aprikosenkonfitüre mit einem besonderen Kick zaubern.
Für 1 Glas von 250 ml nimmt man 200 g gehäutete, entsteinte Aprikosen, die dann gewürfelt werden. Mit 200 g Gelierzucker (ohne Kochen, zum Kaltanrühren) und 1 EL Zitronensaft ca. 45 Sekunden mit dem Pürierstab pürieren. Nun werden noch 2 EL Baileys untergerührt. De Konfitüre in ein heiß ausgespültes Glas füllen und schon kanns losgehen.

Hält sich im Kühlschrank etwa 2 Wochen.

Auf Moderation wartende Feedbacks

Der Eintrag hat 63 auf Moderation wartende Feedbacks...