Couscous - Zucchini - Bällchen

von Stefan E-Mail

Da ich ja jetzt ´nen Haufen Zucchini an der Backe habe muss ich die ja irgendwie loswerden, respektive verarbeiten.

="http://stefan-kocht.de/media/blogs/a/2008/09/tnIMG_5836.jpg" alt="" title="" width="170" height="128" />

Wäre ja auch suboptimal wenn das gute Gemüse in diversen Kisten vor sich hinvegetiert und zu guter letzt von selbst in den Mülleimer kriecht. Da ich beim Durchblätter meiner Kochbücher nicht das Gewünschte erblicken konnte und auch sonst dadurch keine zündenen Inspirationen erhalten habe, hab ich alles in die Ecke gehauen...

...

und mir so gedacht, "Was ist da los?!?!", wohl jedenfalls nichts was mich jetzt dazu getrieben hätte da Energie reinzustecken. Also musste die eigene Murmel mal wieder herhalten und sich was einfallen lassen. Das ist ihr dann auch geglückt.Dabei rausgekommen sind schöne kleine Boulettchen, boulettentechnisch notwendigen Inhalt: feinstes Fleisch. Dafür aber mit Couscous und leckeren Gewürzen. Ist daher auch etwas orientalisch angehaucht. Zwischendurch als ich so beim schalten und walten war hab ich meine Eingebung noch ein bissl ausgebaut und in eine Hälfte der Masse noch ganzen grünen Pfeffer und etwas Schinkenwürfel eingearbeitet. Eigentlich auch ganz gut, nur gefällt mir der Schinken nicht so wirklich, dafür müsste noch irgendwie substituiert werden. Dann passt wohl. Da kann ich mir gut ein bischen Lammfleisch vorstellen, wenn man denn im orientalisch angehauchten Bereich bleiben will.

Couscous - Zucchini - Bällchen
für gut 50 Bällchen oder 4-6 Personen


für die Zucchini
    kann man das Rezept hier nachlesen
    mit diesen kleinen Änderungen

  • Zucchini statt Kürbis
  • nach dem Schmoren alles im Mixer zerhäckseln

für den Couscous

  • 250 g Couscous
  • 250 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Öl
  • 2 haselnussgroße Butterstückchen

Zuerst das Wasser aufkochen, Salz und Öl zugeben. Wenn das Wasser, kocht, vom Herd nehmen und den Couscous einrühren und etwa 3 Minuten Quellen lassen. Dann die Butterstückchen untermengen, eventuell etwas Weißwein angießen und nochmals 2-3 Minuten auf den Herd stellen und fertigggaren. Den fertigen Couscous auf ein Blech oder in eine Schale geben und abkühlen lassen.

Nun sollte man sich alles so abwiegen, dass man vom Couscous und geschmorter Zucchini gleiche Teile, bei mir von beiden jeweils 500 g.

Den abgekühlten Couscous und die gehechselten Zucchini in eine Schüssel geben, salzen und pfeffern und alles zu einem kompakten ganzen kneten.

Danach hab ich die Masse geteilt und in eine Hälfte noch Schickenwürfel und grüne Pfefferkörner reingegeben.

Dann mit nassen Hände kleine, ich nenn sie jetzt mal Kloppse, daraus formen und auf ein Blech legen.

In einer Pfanne mit Sonnenblumenöl, etwa eine daumendicke Schicht, goldgelb ausbacken. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.



Die Bällchen sind sehr gut als Fingerfood, z.B. für nen Aperitif, als Snack für den kleinen Hunger oder als Beilage zu verschiedenen Fisch- und Fleischgerichten geeignet.

Auf Moderation wartende Feedbacks

Der Eintrag hat 67 auf Moderation wartende Feedbacks...