Gefüllte Riesenzucchini

von Stefan E-Mail

Die Zucchinibestände neigen sich wohl so langsam dem Ende zu. Wenn ich nicht noch unerwarteter Weise irgendwo welche ausgrabe oder mir welche in die Hände gedrückt werden.

="http://stefan-kocht.de/media/blogs/a/2008/10/tnIMG_5770.jpg" alt="" title="" width="170" height="128" />

Aber ich glaub im Keller werde ich zweifelsohne noch fündig werden, also ich ahne schlimmes. Aber nun gut, ran an die Riesenzucchini, oder doch den Spaghettikürbis???

Da hab ich keinen Plan, mir wurde das als Zucchini überlassen, wobei ich mich doch schon sehr wunderte. Ist ja nun nicht grad klein das Teil und auch nur schwer als Zucchini zu identifizieren. Aber wer´s angebaut hat, der muss es ja wissen. Also bleib ich mal bei Zucchini.

...

Meine Zweifel diesbezüglich haben sich aber noch verhärtet, als ich das Monstrum aufschneiden wollte. Das Ding war hart wie Beton, da war nicht viel mit schneiden. Obwohl meine Messer nun auch nicht grad so stumpf sind, dass ich darauf Sonstwohin reiten könnte. Ne da hab ich ja nen Experten für, der sich dadrum kümmert (schönen Gruß dahin).
Ne, jedenfalls hat es mich einige Mühe und Anstrengung gekostet jenes Exemplar zu teilen. Aber nach langem Kampf ging der Feind dann doch in die Knie.
Für die Füllung hab ich noch den restlichen Couscous verwendet, hier war nämlich kein Platz mehr, für fast leere Packungen. Also alles raus was keine Miete zahlt.

Gefüllte Zucchini
für 2 Personen

  • 1 Riesenzucchini

für den Couscous

  • 150 ml Wasser
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Öl
  • 150 g Couscous
  • 2 Msp. Butter

für das Hackfleisch

  • 400 g Hackfleisch
  • Salz, Pfeffer
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe

außerdem

  • 4 Scheiben Cheddar

Zuerst kümmer man sich um den Couscous. Dafür das Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Salz und Öl zugeben, kurz durchrühren und von der Platte nehmen. Den Couscous einrühren und etwa 3 Minuten quellen lassen. Dann dieButter untermengen und nochmal kurz zurück auf die Platte stellen und fertiggaren. Auf eine große Plate geben und auskühlen lassen.

Das Hackfleisch in einer großen Schüssel mit Salz, Pfeffer, sowie feinen Zwiebel- und Knoblauchwürfeln vermengen. Den abgekühlten Couscous einarbeiten und dann beiseite stellen.

Nun versucht man die Zucchini (eigentlich als einzelnes Exemplar Zucchino, aber das hört sich und sieht auch leicht komisch an/aus) zu halbieren. Ist dieses Unternehmen geglückt, schab man das Kerngehäuse und etwas Fruchtfleisch mit einem Löffel heraus. Nun werden die Hälften mit der Hackfleischmasse gefüllt, mit je 2 Scheiben Cheddar belegt und bei 220°C im heißen Ofen etwa 20 bis 30 Minuten gebacken.



Es ist diesmal meiner Meinung nach nichts fürs Auge gewesen, aber seinen Zweck hats auch erfüllt. Zucchini ist fast alle und neben bei hats auch noch geschmeckt und satt gemacht.

1 Kommentar

Kommentar von: lamiacucina [Besucher]
lamiacucinawie schön wäre es, wenn man diese Brummer doch in jugendlichem Stadium geschenkt erhielte.
28.10.08 @ 13:41

Der Eintrag hat 47 auf Moderation wartende Feedbacks...